søndag, mars 19, 2006

Übrigens, ich schreibe auch über Liebe

Wir sind mit der Rosafarbe nicht ganz fertig (obwohl ich von der Diskussion müde bin, und die Streite überhaupt nicht mehr geil finde). Aber, verzweifelen Sie nicht, das ist immer noch bunt hier! Hurra! Fischer Verlag hat eine Liebe-Antologie gerade ausgegeben, und Kapitel 17 (stimmt das nicht?) aus Besetzte Liebe ist da drinn! Ich muss zugeben, dass macht mich alban das Buch in der Hand zu halten und die Nahme Fischer Verlag sehen. Nicht Fischer Schatzt-Insel wie vorher, nur Fischer. Ich bin erwachsen geworden, und ich lache- Jetzt bin ich auf dem Sonnendeck-
Da Buch heisst: Übrigens, ich liebe dich.

8 Comments:

Anonymous Anonym said...

Apropos Ibsen året: Er man trøtt av krangel - drar man til utlandet.

9:30 a.m.  
Blogger Ragnfrid Trohaug said...

Jeg gjør en Ibsen, reiser snart til Italia for å utvide den litterære horisonten.

11:17 a.m.  
Anonymous Anonym said...

Ragnfrid, husk på at ikke alle av dine lesere har gått IB, og har den samme språkplattform som deg. Enkelte gikk på tidligere handelsgymnas, og kan forhandle på fransk.

Å, lucky Italia! Bologna, that is?
God tur!

ssn

1:43 p.m.  
Anonymous Anonym said...

Wenn ich reich wäre, würde ich sofort deine ganze Prodution kaufen. Echt.

2:14 p.m.  
Anonymous Espen said...

Ragnfried, du überraschst schon wieder. Dein deutsch ist zwar nicht schlecht, aber es besteht noch an einigen Stellen ein Bedarf nach Verbesserung. Ich erlaube mir hiermit ne kleine Korrektur, damit du was für deine freien Abende zu tun kriegst

Es heisst nicht
"obwohl ich von der Diskussion müde bin",

sondern könntest du z.B.
"obwohl ich der ganzen Diskussion müde bin" schreiben (= Genitiv vom Adjektiv regiert)

Es heisst
DER Streit, also, findest du DEN Streit nicht mehr geil. (Eine ganz andere Frage ist, ob du wirklich den Streit nicht mehr "geil" finden würdest...du bist schliesslich nicht mehr fünfzehn)

Verzweifeln.

ES ist immer noch "bunt". Benutze lieber vorläufiges Subjekt ES als den bestimmten Artikel "das".

Der F-Verlag hat eine Antologie herausgegeben.

Drin.

ES macht dich..."alban"??

(hoffe, du meinst nicht "albern" = tåpelig.)

KOMMA
...
der Name, also DEN Namen Fischer Verlag ZU sehen.
Es muss auch am Ende ein Infinitiv rein.

Du kriegst eine zwei komma fünf, denn grammatisch sind es einige Fehler zu viel und stilistisch hast du noch eine Strecke zu laufen.

11:22 a.m.  
Blogger Ragnfrid Trohaug said...

Einige muss Deutsch studieren um das zu beherrschen, ich schreibe und rede einfach die Sprache! Ich habe nie Deutsch in der Uni studiert (und seit lange gar kein Deutsch geschrieben), und in laufe des Jahres nur insgesamt drei Wochen in Deutschland gewesen- Das zeigt einfach dass IB-Unterricht fantastisch gut ist. Aber danke, Korrigierungen Verbesserungsvorschläge sind immer gut!

9:49 a.m.  
Anonymous Espen said...

Oki, jeg er kjip. Det verste er at jeg synes det er litt gøy å drive korrektur.

Pass på verbkonjugasjonen: einige müssen (flertall).

Og:
BIN gewesen, partisippet henger nemlig sammen med et hjelpeverb.

Men alt i alt er dette bra saker. Du er mye flinkere enn grunnfagsstudentene i kollokviene mine, for å si det sånn...

11:38 a.m.  
Blogger Ragnfrid Trohaug said...

He, he. Kanskje jeg skal ta grunnfag! Og jeg elsker å få skryt. Og skal jeg skryte litt selv, så er det jo fantastisk at jeg ikke har skrevet tysk siden IB-videregåendeeksamen våren 1994. Og jeg dealer bøker muntlig på tysk så det suser etter. Ho, ho. Gleder meg til Berlin, når du skal geleide oss fra krok til krok.
(førstelektor over seksti som frekventerer denne bloggen, er nok rystet over noen av feilene jeg gjør. Det var hun som la grunnlaget for tysken. Hun skriver riktig, jeg snakker med kanonflyt. Det er den familiære arbeidsfordelinga.

4:16 p.m.  

Legg inn en kommentar

<< Home